facebook_pixel

SOFTWARE, DESIGN UND KREATIVITÄT

B1st Software-Factory Dortmund

Innovativ, kreativ, unkonventionell – so lassen sich viele Mieter in der B1st Software-Factorv Dortmund beschreiben.

Individualisierung – so lautet auch in der B1st Software-Factory Dortmund am Rheinlanddamm ein Schlüsselwort für neue Dienstleistungen und Technologien. Daran arbeitet auch die dort ansässige Viada GmbH und Co. KG. Jeder Kunde erhält seine individuelle IT-Lösung, zugeschnitten auf Prozesse, Mitarbeiter und Kunden. Ein Großteil davon web-basiert.

Ein weiterer Trend ist die Visualisierung. Immobilien-Makler und Vermieter greifen darauf zurück: Der potenzielle Kunde läuft per 3D-Animation durch sein neues Zuhause, probiert verschiedene Wandfarben und grübelt zwischen Parkett und Fliesen. Möglich machen das die kreativen Köpfe von visualtektur, die mittels Software virtuelle Welten erstellen.

Die enge Verbindung zwischen Software, Design und Kreativität ist heute ein Kernthema in der Software-Factory. So haben auch Grafik-Designer, Computerspiele-Entwickler und Applikations-Programmierer ihr Zuhause im ehemaligen Max-Planck-Institut gefunden. Sie alle nutzen nicht nur die günstigen Konditionen und Leistungen im Gründerzentrum, sondern profitieren auch von einer kreativen Atmosphäre im Haus und dem Austausch von Ideen und Visionen. Dieser findet dann freilich noch in der Küche oder auf dem Flur und nicht bei Facebook statt. Eine Auslastung von 95 Prozent zeigt, dass das Konzept gut ankommt.

Mieter ist hier auch FOM -Hochschule für Oekonomie und Management. Diese qualifiziert am Standort B1st zum Bachelor und Master z.B. im Bereich Wirtschaftsinformatik und Web-Engineering. Und vielleicht kehren einige später einmal zurück ins B1st, als kreative Gründer.

B1st Software-Factory Dortmund in Zahlen: 2001 eröffnet; 4866 qm Bruttogeschossfläche; 35 Unternehmen, 112 Beschäftigte.

Die Technische Universität Dortmund gratuliert dem TechnologieZentrumDort-mund (TZDO) herzlich zum 25-jährigen Bestehen! Seit 1985 sind wir gute Nachbarn westlich der Innenstadt und starke Partner im Strukturwandel für Dortmund. Die Kompetenzen von Universität und Wirtschaftsförderung waren stets aufeinander abgestimmt und ergänzen sich heute besser denn je.

Das TZDO fördert inzwischen sieben Technologiefelder für eine zukunftsgewandte Wirtschaftsstruktur unserer Region: Mikro- und Nanotechnologie, IT und Elektronik, Logistik und Produktionstechnologie sowie Biomedizin und Umwelt. In diesen Bereichen ist die TU Dortmund ein wichtiger Partner: Sie bildet nicht nur hochqualifizierte Fachkräfte aus, sondern bietet auch Expertise für innovationsfördernde Forschungskooperationen.